Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Let the Music play....
walkin on a Steinway...walkin on a Steinway...

Music (was my first Love)…

hört Musik und ansonsten: #wirbleibenzuhause #ZuhauseBleiben #StayAtHome #StayAtHomeStaySafe #StaySafeAtHome

 

Mitten im Fasching gibt es auch hörenswerte Musik: Oehl "Über Nacht", Aubrie Sellers "Far from home", Isobel Campbell "There is no other", Tame Impala "The slow rush", Lee Ranaldo "Names of Northend women" und dem immer politischen Heinz Rudolf Kunze "Der Wahrheit die Ehre". Alaaf und Helau... wir sagen Moin.
 
2020 und schon so viel neue Musik.  Elektropop von Nicolas Godin "Concrete and Glass", Grammy 2020 für Cage the Elephant "Social Cues",  tolle Frauen Alexandra Savior "The Archer",  Tara Nome Doyle "Alchemy", Okay Kaya  "Watch this liquid pour itself" und Halsey "Manic"! Und sie sind auch mal wieder da, die  Pet Shop Boys "Hotspot" und ein alter Mann Bill Fay mit sehr schöner Musik "Countless Branches". 

 

Allen schöne Feiertage und kommt gut in das neue Jahr 2020!

 
Weihnachten rückt immer näher also mal die Wunschliste machen: Aus alten Zeiten kennt man The Byrds und einer der Gründer ist Gene Clark der vor langer Zeit mal ein Solo album gemacht hat und das ist hörenswert: "No other". Der Sohn von Leonard Cohen bringt 3 Jahre nach dem Tod seines Vaters ein von ihm produziertes Spätwerk heraus "Thanks for the dance"! Außergewöhnlich wie immer Laurie Anderson & Kronus Quartett "Landfall". Falls noch nicht erwähnt ein großartiges Album einer tollen Frau: Anna Calvi "Hunter", und noch einige wunderbare Frauen: Alice Phoebe Lou "Paper castles", Dominique Fils-Aime "Stay tuned" und Wallis Bird "Woman".  Immer und immer wieder tolle Musik von den Tindersticks "No treasure but hope" und aus der Schweiz Faber "I fucking love my life", dem kann ich mich nur anschließen! Schöne Vorweihnachtszeit und wunderbare Feiertage!
 
Die letzten sonnigen Tage bevor der Herbst endgültig das Kommando übernimmt aber man auch viel mehr Zeit hat Musik zu entdecken, wie z.B. "Leave alone the empty spaces" von John Bramwell. Meine Lieblings-band Elbow hat mit "Giants of all sizes" auch wieder etwas Neues und der Sänger Guy Garvey wurde nach seinen Lieblings-platten befragt und nannte an 1 und 2 Talk Talk mit "Laughing Stock" und "Spirit of Eden" also auch mal wieder anhören. Auch sie gehören seit langer Zeit zu meinen Favoriten: The Devine Comedy und neu von ihnen "Office Politics". 
 
Kommt selten vor, aber dafür mit viel Überzeugung Niels Frevert "Putzlicht" , gehört zu meinen absoluten Lieblingen, da Text und Musik großartig ist!  Frauen an die Macht sage ich ja schon immer, hier wunderbare Beispiele dafür: The Big Moon "Love in the 4th Dimension" und Angel Olsen "My  Woman"!
"Now" Shari Vari 
 
Von wegen Herbst, Deutschland schwitzt noch einmal kräftig und diese Musiken kühlen uns ab. Marika Hackman "Any Human Friend", Shannon Lay "August",  Thees Uhlmann singt mal wieder nach 5 Jahren "Junkies & Scientologen" und die immer noch wunderschöne Heather Nova "Pearl", Soul von Raphael Sadique "Jimmy Lee" für seinen verstorbenen Bruder und Jay Som aus der Wüste zurück mit "Anak Ko".
 
Musikalisch freut man sich doch immer auf den Herbst: Wanda aus Österreich kündigt "Ciao" an, und Niels Frevert und Adam Green, Sam Fender und Belle & Sebastian, Seed und Wilco usw. usw., werde dann näher darauf eingehen. "Sinematic" von Robbie Robertson, dem Mitglied der großartigen The Band. "Ich glaub Dir alles" von Die Höchste Eisenbahn und "Now, not yet" von Half Alive kann ich euch jetzt schon ans Herz legen.
 
Die guten alten Pixies sind zurück mit "Beneth the Eyrie", er wird schon als neuer Ed Sheeran gefeiert Declan j. Donovan "Broken Sky" und sie kann ich auch empfehlen Marika Hackman "Any human frien".
 
Clara Louise eine junge Frau die nicht nur  Lyrik schreibt "Von verlassenen Träumen  & und einem leichteren Morgen" sowie neu "Zurück zum alten Kirschbaum" sondern auch eine sehr schöne CD gemacht hat: "Wenn man nichts mehr vermisst"
 
Heute am 2. August hat Inga Rumpf Geburtstag. Das wird nur der älteren Generation wohl etwas sagen. Sie war u.a. Sängerin der Band Frumpy und wie ein Hörer/in auf YouTube schreibt, sicher eine der besten unbekanntesten Bands aller Zeiten aus good old Germany
 
Mich verbindet ja eine ganz besondere Liebe zu Österreich und dieses Land bringt wunderbare Musiker/innen hervor und eine Band die ich sehr verehre ist Garish. Hört Euch einmal eine CD von den Jungs an und ihr werdet merken was ich meine z.B. "Komm schwarzer Kater".  Dazu Clara Luzia, oder Wanda oder Bilderbuch oder, oder.... 
 
Sollte es auch Leute unter Euch geben die Musicals mögen (ja es gibt auch da gute Musik) dem kann ich "Hamilton" empfehlen, aber auch "Fun House", "Come from away", Groundhog Day" und "Natasha, Pierre & The great Comet of 1812" empfehlen.
 
Sommer, Sonne und auch noch gute Musik dazu #FridaysForFuture und... viele LIVE Konzerte von ihnen angeschaut und werde immer mehr zum Fan von The National "I am easy to find"! The Coronas "Long way", Cate le Bon "Reward", Donna Missal "This time", Jade Bird "Jade Bird", The Raconteurs "Help us stranger", The Soft Calvary "The Soft Calvalry", John Smith "Headlong"  und zwei tolle Frauenbands The Big Moon "Love in the 4th Dimension", Pale Waves "My mind makes noises". Dann noch den Mastermind Thom Yorke (von Radiohead) mit dem Meisterwerk "Anima"
 
Wer mal einen richtig guten Schlagzeuger hören will, der gönnt sich Manu Katché "The Scope", und da wir auf den Sommer zugehen und teilweise schon mächtig drin waren, hier viel gute Musik für die Hängematte: Weyes Blood "Titanic Rising", Faye Webster "Atlanta Millionaires Club", Lola Marsh "Remember Roses", Okta Logue (Band aus der Umgebung Frankfurts) "Runway Markings", Jamie Callum "Taller", Sting "My Songs" in neuer Bearbeitung! Wünsche Euch schöne Pfingsttage und eine sonnige Zeit.


SchulzeitSchulzeit